Archiv der Kategorie: Bundesliga

Alle wünsche werden klein gegen den gesund zu sein: Union Berlin huldigt „Köhler Fußballgott“

Dass Union Berlin eine besondere Beziehung zu seinen Spielern pflegt, bemerkte ich bereits in der Fankurve im Stadion „An der alten Försterei“, in der ich im Dezember 2014 bei einem Heimspiel gegen den FSV Frankfurt zu Gast gewesen bin.
Beim Heimspiel gegen den VfL Bochum ( (7. Februar 2015) ließen die Mehrheit der rund 19.000 Zuschauer erneut keinen Zweifel daran, dass sie nicht nur für die Begegnung gekommen waren, sondern insbesondere auch für Mittelfeldmann Benjamin Köhler. Der 34-Jährige wird dem Verein auf unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung stehen, da er an Lymphdrüsenkrebs erkrankt ist, wie Union Berlin am Mittwoch (4. Februar 2015) in einer Pressemitteilung bekanntgegeben hat.

Eine Diagnose, die sportunabhängig einfach schrecklich ist und die die „Eisernen“ mit verschiedenen Aktionen zur Anteilnahme begegnen. Zunächst wurde Köhlers Vertrag um ein Jahr (bis Ende Juni 2016) verlängert, da man mit ihm als Stammkraft auf jeden Fall rechnet, an seine Genesung glaubt. Darüber hinaus huldigten die Anhänger Köhler gestern beim Vortragen der Mannschaftsaufstellung, indem sie nach jeder Spielernennung „Köhler Fußballgott“ riefen.

Außerdem wurde die Begegnung in der siebten Spielminute (Köhler trägt die Rückennummer sieben) unterbrochen, in der Unions Spieler ihre Trikots auszogen, um mit weißen T-Shirts mit der Aufschritt „Gemeinsam 7 kämpfen“ an ihren erkrankten Mannschaftskollegen zu erinnern, der sich das Treiben von der Stadiontribüne aus anschaute (und ganz bestimmt gerührt gewesen ist).

Sportlich ist es das erste Zweitligaspiel Unions Berlins nach der Winterpause gewesen. Zunächst schaute es so aus, als würden die Gäste aus Bochum Punkte aus Köpenick entführen, nachdem Selim Gündüz in der 32. Minute sein Team in Führung brachte. Doch direkt nach der Halbzeit machte Union viel Druck, erzielte in der 50. Spielminute (Kobylanski) den Ausgleich sowie kurz vor Rasenschluss (86. Spielminute) noch den 2:1-Siegtreffer durch Damir Kreilach.

Drei Punkte, die die Unioner in das Niemandsland der zweiten Liga (auf den achten Tabellenplatz) befördern und die Fans zum Start in das Fußballjahr 2015 glücklich stimmten. Ganz bestimmt auch ein wenig Benni Köhler, den in den kommenden Wochen und Monaten wahrscheinlich die gesundheitliche Herausforderung seines Lebens erwartet, für die man ihm nur alles erdenklich Gute wünschen kann.

One last time: Der 17. und letzte Bundesliga-Spieltag in 2014

Ab Sonntag gegen 19:20 ruht für mehrere Wochen bis 30. Januar der Ball in der deutschen Fußball-Bundesliga. Vorher allerdings gibt es noch einmal neun spannende Begegnungen, bei der der Fernschussfunker sogar bei einer live vor Ort ist. Welche das ist und was man insgesamt vom letzten Spieltag im Kalenderjahr 2014 erwarten kann, erfahrt ihr hier.

Hertha „angemeiert“, Dortmund sichert Relegationsplatz, Reus rast führerscheinlos durch die Nacht

So schnell, wie die englische Woche in der Fußball-Bundesliga einzog, ist sie auch wieder weg. Kein Grund, die Highlights des 16. Spieltags nicht angemessen Revue passieren zu lassen, die der Fernschussfunk für euch aufgearbeitet hat.
Ebenfalls in der Aufnahme enthalten: ein Kurz-Kommentar (ab 7:05 Min) zu Marco Reus‘ 540.000-Euro-Strafe aufgrund mehrfacher Verkehrsdelikte, die er sich einhandelt, ohne überhaupt einen Führerschein zu besitzen.

Englische Woche in der Fußball-Bundesliga: Der Fernschussfunk nimmt den 16. Spieltag unter die Lupe

Kurz vor Weihnachten beschert die Fußball-Bundesliga ihren Fans eine englische Woche, wodurch sie ausnahmsweise mal nicht am Wochenende, sondern mitten in der Woche einen Spieltag austrägt. Für die Spieler bedeutet das, noch einmal Vollgas zu geben, bevor die Winterpause beginnt, um sich mit positiven Erfolgserlebnissen aus dem Jahr 2014 zu verabschieden.
Klar, dass das nicht allen Mannschaften gleichermaßen gelingen kann, da es schon mit dem Teufel zugehen müsste, wenn auf einmal sämtliche Partien unentschieden enden. Immerhin: Bereits am 15. Spieltag hat es gleich fünf Remis gegeben, sodass theoretisch nicht mehr viel dazu fehlt, auch wenn es einen komplett sieg- wie niederlagenlosen Spieltag bis jetzt noch nicht gegeben hat. Rekord sind aktuell wohl sieben Remis an einem Spieltag, so geschehen am 20. Spieltag der Saison 1998/1999.

Zumindest der Fernschussfunk ist sich sicher: Das wird am 16. Spieltag der Saison 2014/2015 nicht passieren.

Die Highlights des 15. Bundesliga-Spieltags: Viele Geschenke und Überraschungen – und ein Kreuzbandriss

Ihr seid seit Freitagnachmittag „voll druff“, habt den kompletten 15. Bundesliga-Spieltag umfeiert, verpennt oder einfach (geht das?) vergessen und sucht nun nach einer Möglichkeit, die wichtigsten Ereignisse in prägnanter Form dargeboten zu bekommen? Kein Problem, denn dann kann euch der Fernschussfunk wohl genau anbieten, wonach ihr händeklickend sucht.
In knapp sechs Minuten erfahrt ihr, welche Resultate bei ihm ein Kopfschütteln und welche eher euphorische Jubelsprünge hervorgerufen haben.

Aus aktuellem Anlass steht darüber hinaus fest, gegen welche Teams die deutschen Mannschaften im Achtelfinale der Champions League antreten. Hierbei sorgt insbesondere das Glückslos von Schalke 04 für eine durch und durch ausgelassene Stimmung in Gelsenkirchen, die als grashalmhoher Favorit in die Partie mit dem nur Fußballinsidern bekannten Real Madrid gehen, sich Siegessicher wähnen.