Schlagwort-Archive: Filip Daems

Ter Stegens Déjà-vu. Oder: Der verunglückte Rückpass, Teil 2.

Das magere 1:1 war für die Fohlen aus Gladbach der nächste kleinere Rückschlag in einer bis jetzt enttäuschenden Rückserie, in der die Elf von Lucien Favre irgendwie immer mehr aus dem Tritt kommt und einfach nicht an die Leistungen aus den ersten 17 Bundesligapartien anknüpfen kann.

Dass es gestern (1. März 2014) nur zu einem Unentschieden reichte, lag unter anderem an Keeper Marc-André ter Stegen, der einen eigentlich harmlosen Rückpass von Kapitän Filip Daems scheinbar unterschätzt. Das Ende vom Lied: Der Ball rollt ins Tor. Die Fohlenelf verliert zwei Punkte.

Eine Szene, die vielen Zuschauern bekannt vorkommt. Schon im Freundschaftsspiel gegen die USA (2. Juni 2013) landete ein Rückpass (damals von Benedikt Höwedes) im Netz.

Eine Schwäche vom Torwarttalent, das sich angeblich mit dem FC Barcelona einig sein soll und das Erbe von Victor Valdés antritt?

Ich glaube nicht. Natürlich ist er in beiden Momenten der Depp, eben weil er den Ball fehlkalkuliert. Passiert das einem Verteidiger/Angriffer, bleibt das häufig ohne Folge und man hakt die Situation als „unglücklich, aber passiert“ ab. Eine Tatsache, die bei Torhütern eben nicht geht, weil sich deren Patzer oft entweder in (Eigen-)Toren oder Platzverweisen widerspiegeln. Deshalb finde ich die Reaktion von Coach Favre korrekt, der in der Pressekonferenz nach dem Spiel betont, dass „das gesamte Team am Ergebnis schuld ist“ und „solche Fehler passieren können„.

Darum: Kopf hoch, weitermachen. Wenn es das einzige Eigentor in seiner Spielzeit 2013/2014 bleibt, können wohl alle Beteiligten (egal ob bei Gladbach oder in der Nationalmannschaft) damit leben.